.

Lange habe ich mir den Kopf zerbrochen ob ich bereit bin diese Bilder öffentlich zu zeigen. Wie ich mich entschieden habe das seht ihr ja nun und ja es macht mich gerade sehr verletzlich. Warum? Das kann ich euch nun genauer erklären. Denn ohne diese wichtigen Worte zu den Bildern wäre ich nicht bereit gewesen sie öffentlich zu zeigen. 

Für mich stehen sie auch genau dafür was für mich Fotografie bedeutet - nämlich sich auszudrücken. 

 

Jeder der mich kennt weiß wie sehr mir Tiere am Herzen liegen. Und mich nimmt es einfach immer wieder mit wie wenig Wert ihnen in unserer Gesellschaft entgegengebracht wird. Ständig liegen überfahrene Tiere neben der Straße und es scheint völlig normal zu sein. Für mich nicht, es macht mich immer wieder traurig und VERDAMMT*** ich hasse das! - es ist ein Segen und auch ein Fluch alles immer so intensiv zu spüren - so heißt es. Aber eben wohl auch ein Teil von mir.

Ein Teil von mir der nicht verstehen kann warum wir diese Dinge nicht mehr schätzen, die Tiere, die Natur den Sonnenaufgang, den Sonnenuntergang und alles was uns schönes umgibt.

Wie dieser kleine Spatz. Jeden Tag sehen wir Vögel, diese kleinen Spätzchen und nehmen es fast gar nicht mehr wahr weil es völlig alltäglich für uns ist. Aber schaut ihn doch mal an - wie schön seine Flügel sind und auch dieses Tier hat seinen Lebenslauf, seine ganz eigene Geschichte.

Nun lag er da so Tod vor dem Fenster weil er sich wohl das Genick gebrochen hat. Ansonsten so völlig unversehrt, zart und wunderhübsch. Da habe ich ihn eben eingepackt, ihn mitgenommen und Bilder mit ihm gemacht. Sie sollten wertschätzend sein, zeigen wie wertvoll Leben ist, zeigen wie schön dieser Vogel ist und wie traurig es ist das er nun einfach so tot vor uns lag.

 

Es ist nicht normal das es diese Tiere noch bei uns gibt. Und könnt ihr euch vorstellen. Als ich in Vietnam in den großen Städten war, da hab ich sie vermisst, diese kleinen Vögelchen.

Denn durch den ganzen Smog waren dort keine mehr, kein Zwitschern - nichts.

Nur Vögel in Käfigen - denn ja das Zwitschern das vermissen die Vietnamesen ja doch ein bisschen. Also hilft nichts anderes als einsperren. Nur in den Tempelanlagen, auf ein paar grünen Inseln - da waren sie die kleinen Vögelchen. Da gab es noch ein bisschen Lebensraum - das gab mir Hoffnung. Und nein Asien ist nicht schlimmer sondern auch hier werden Tiere als absolut nebensächlich betrachtet. Außer Katzen und Hunde natürlich. Glück für sie - absolutes Glück. 

 

Dieses Shooting hat mich noch lange danach beschäftigt. Irgendwie war es sehr intensiv denn ich hab dabei viel mit mir selbst ausgemacht. War traurig und wütend und fühlte mich total betroffen weil es einfach traurig war - traurig um diesen kleinen Vogel und doch war es einfach so unumgänglich aber auf eine besondere Art und Weise.

 

Wenn ich heute an dem Ort vorbei fahre wo wir die Bilder gemacht haben muss ich noch immer an ihn denken.

 

Ja es klingt alles sehr emotional, sehr poetisch. Aber ja so hat es sich eben angefühlt. 

 

 

So ist das eben mit der Fotografie. Sie kann so viel mehr sein als einfaches Bilder machen. Sie kann viel mehr sein - zu einem Teil von uns selbst werden - wenn wir es zulassen. Es ist Wahnsinn wie viel Liebe ich für die Fotografie habe und wie es möglich ist sich mithilfe einer Kamera auszudrücken und auf welche spezielle Art wir uns selbst in der Fotografie finden können. Die Farben die wir mögen, die Themen die uns beschäftigen, was wir mögen an Menschen, an Tieren, unsere Natur und Umgebung. Es scheint unendlich.

Es ist fast wie eine Suche nach sich Selbst. 

Nur mit Kamera statt Rucksack.

 

Dies liebe ich so an freien Arbeiten und nie möchte ich mich verlieren in der Welt der kommerziellen Fotografie. Es ist als könnten wir zwei Wege gehen. Einen Weg zu uns und unserer Fotografie und einen Weg Richtung Geld und Erfolg. Aber dies ist etwas völlig anderes. Wohl ein ganz eigenes Thema das mehr Raum braucht.  Jeder der selbst fotografiert lernt den Unterschied sicherlich schnell kennen. Und ich hoffe ihr verliert euch nicht als Künstler - nur weil das Geld lockt <3 

 

 

Dann stirbt eure Kunst sicherlich ebenso wie dieser kleine Spatz. Und so schließt sich der Kreis. Nun hab ich euch teilhaben lassen an meine  Gedanken und - ja das macht verletzlich! 

Seid behutsam.

Danke 

 

 

 

Und freut euch über die kleinen Spätzchen - sie sind tatsächlich besonders.

 

 

Hier haben wir den kleinen anschließend abgelegt. Die Rosen als kleiner Abschiedsgruß. Danke du kleines Spätzchen für die Lehre und dein besonderes Leben. 

Für mich bleibst du unvergessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 20
  • #1

    Kristina (Samstag, 22 Oktober 2016 19:42)

    Wow, was für ein wunderschöner Text! Die Bilder dazu haben mich fast zu Tränen gerührt, ohne jetzt zu übertreiben. Immer wenn ich mit meinem Hund durch den Wald spazieren gehe, beobachte ich die Vögel, Hasen, Igel und Eichhörnchen. Es ist einfach faszinierend wie sie dort zusammen leben :) Schade, dass nicht alle Menschen so eine Sicht wie du haben können.
    LG Kristina

  • #2

    instylequeen (Samstag, 22 Oktober 2016 20:27)

    Was für verträumte schöne Bilder. Sie haben mich emotional sehr berührt. Mein großes Kompliment an dich. Ich würde für Tiere immer auf die Bremse treten. Neulich habe ich wieder einen toten Igel auf der Strasse gesehen. :-( Ich hoffe, dass ich nie ein Tier überfahren werde oder unbewusst habe. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    http://www.instylequeen.de/

  • #3

    Gilda (Sonntag, 23 Oktober 2016 12:08)

    Oh, das arme Vögelchen. Ich war schon immer fasziniert von Vögeln und könnte mir eine Welt ohne sie nicht vorstellen. Die Bilder sind sehr, sehr schön geworden!

    LG Gilda

  • #4

    Larissa (Sonntag, 23 Oktober 2016 12:21)

    Was für ein toller und emotinaler Post! Ich finde du hast die Botschaft sehr gut rüber gebracht. Ich liebe Vögel und merke selber, dass es immer weniger Spatzen gibt. Sehr sehr schöne Bilder :)
    Liebe Grüße
    Larissa

  • #5

    Sarah (Sonntag, 23 Oktober 2016 13:41)

    Wow wie emotional!
    Die Bilder und dann der text dazu! Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Zaubermoment.

    Liebst, Sarah von belle-Melange.com

  • #6

    Lilly (Sonntag, 23 Oktober 2016 14:26)

    Mutig, zart, traurig, wundervoll...
    Wirklich einzigartig ❤️

  • #7

    Farina (Sonntag, 23 Oktober 2016 14:29)

    Ein schöner Text und die Fotos sind sehr ästhetisch. Aber ein Fotoshooting mit einem toten Vogel? Nein das ist mir doch etwas zu markaber. Würde ein Mensch ein Shooting mit seinem toten Opa machen um ihn in Andenken zu halten? Ich find es einfach seltsam.
    Liebst,
    <a href="www.imarenegade.de">Farina</a>

  • #8

    Nicole (Montag, 24 Oktober 2016 20:55)

    Huhu...

    Sehr schöne Bilder...
    Ich finde es auch immer so Traurig, wenn ich Tiere auf der Straße liegen sehe. Ich selber fahre schon ein paar Jahre und habe noch nicht einen überfahren. Im Gegenteil. Ich Bremse für die Tiere.
    Schließlich sind wir auf deren Gebiet nicht sie auf unseren..

    Alles liebe

  • #9

    Anne (Montag, 24 Oktober 2016 21:23)

    Wow - also erstmal ein großes Lob an dich und die Bilder, aber noch mehr an deinen Mut diese Bilder mit uns zu teilen. Der Text dazu ist auch toll und emotional geworden.
    Liebe Grüße
    Anne

  • #10

    Treurosa (Dienstag, 25 Oktober 2016 07:38)

    Sehr schöner Text, der wirklich sehr wahr ist. Und auch die Bilder sind richtig schön. Ich hätte die Fotos wohl trotzdem nicht machen können. Eine tote Seele würde ich ruhen lassen.

    Liebe Grüße
    Susanne

  • #11

    Jerry Fike (Mittwoch, 01 Februar 2017 18:32)


    What i do not understood is if truth be told how you're now not really a lot more smartly-appreciated than you may be now. You are so intelligent. You understand thus considerably in terms of this topic, made me for my part believe it from numerous varied angles. Its like men and women aren't interested except it is something to do with Girl gaga! Your personal stuffs nice. At all times care for it up!

  • #12

    Ethelyn Mcferren (Donnerstag, 02 Februar 2017 17:57)


    If you wish for to take a great deal from this article then you have to apply these techniques to your won website.

  • #13

    Christina Caskey (Freitag, 03 Februar 2017 12:20)


    Pretty nice post. I just stumbled upon your weblog and wanted to mention that I've truly enjoyed browsing your weblog posts. After all I'll be subscribing for your feed and I'm hoping you write again soon!

  • #14

    Jani Whitsett (Freitag, 03 Februar 2017 17:36)


    After I initially left a comment I seem to have clicked the -Notify me when new comments are added- checkbox and now every time a comment is added I receive four emails with the same comment. There has to be an easy method you can remove me from that service? Appreciate it!

  • #15

    Arica Ocegueda (Samstag, 04 Februar 2017 12:18)


    Wow! This blog looks just like my old one! It's on a completely different topic but it has pretty much the same page layout and design. Superb choice of colors!

  • #16

    Theron Poplawski (Sonntag, 05 Februar 2017 10:13)


    I am sure this paragraph has touched all the internet viewers, its really really fastidious article on building up new weblog.

  • #17

    Kelle Kellems (Montag, 06 Februar 2017 21:34)


    Asking questions are really good thing if you are not understanding anything entirely, except this post presents fastidious understanding yet.

  • #18

    Georgetta Lipsey (Montag, 06 Februar 2017 23:50)


    Hi to every one, the contents existing at this web page are really remarkable for people experience, well, keep up the nice work fellows.

  • #19

    Mitsue Gagne (Dienstag, 07 Februar 2017 01:29)


    Definitely believe that which you said. Your favorite reason seemed to be on the net the easiest thing to be aware of. I say to you, I definitely get irked while people think about worries that they plainly do not know about. You managed to hit the nail upon the top as well as defined out the whole thing without having side effect , people can take a signal. Will likely be back to get more. Thanks

  • #20

    Wanda Hartmann (Freitag, 10 Februar 2017 02:56)


    Stunning quest there. What occurred after? Good luck!